Archiv 2013

Stadtmeisterschaft 2013
Karneval 2013

Nach langen Vorbereitungen wie Kostüm aussuchen, nähen, basteln, Wurfmaterial kaufen, Betttücher bemalen, Pompons basteln, Schminke besorgen, Tee kochen usw. war es endlich so weit: die Jungfüchse des SuS Herzogenrath gingen im Tulpensonntagszug in Herzogenrath mit. Wir trafen uns am 10.02.2013 um 11.00 Uhr in der Gaststätte „My Way“ in der Kleikstraße zum Schminken. Zur Stärkung hatte der Vorsitzende des Hauptvereins eine Erbsensuppe gespendet. So wurden 32 Menschen innerhalb von einer Stunde zu Füchsen. Danach ging es hoch nach Straß – aufstellen und warten auf den Startschuss wie alle übrigen 24 Fußgruppen, 5 Mottowagen und vier Musikkapellen auf die sich insgesamt 710 Zugteilnehmer aufteilten. Hier übten die Füchsinnen (auch wegen der niedrigen Temperaturen) noch mal mit den Pompons: Gebt mir ein „S“, gebt mir ein „U“, gebt mir ein „S“, SuS Herzogenrath – Alaaf, Roda – Alaaf, SuS Herzogenrath – Alaaf.

Die Stimme wurde mit heißem Tee geölt. Dann setzte sich der Zug in Bewegung Richtung Fuchsberg, vorbei an den anderen Zugteilnehmern liefen wir mitten durch die gut gelaunten, bunten Menschenmassen am Straßenrand, die über das Kaiserwetter an diesem Tag genau so dankbar waren wie wir Füchse. Die Jungfüchse verteilten ihre Süßigkeiten, die Altfüchse tanzten und sprangen die Straße entlang und der „Oberfuchs“ führte das Begleitfahrzeug, das bis unter das Dach gefüllt war mit Süßigkeiten und Fußbällen, die in die wartende Menge geschossen wurden. Unten in Herzogenrath unter der Eisenbahnbrücke wurden wir von Franz-Josef Kämmerling mit einem dreifachen Alaaf begrüßt. Nachdem der Zug für uns in der Bahnhofstraße gegen 17.00 Uhr geendet hatte, wanderten wir zum Zelt in die Bergerstraße (in direkter Nachbarschaft zu unserem Fuchsberg), hier erhielt unser „Rudelführer“ vom Prinzen Andreas I. und der Prinzessin Sabine I. den Herzogenrather Karnevalsorden der Session 2012/2013.

Über eine Sache waren sich die Füchse einig: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, so schön war das!

Und die Presse urteilte: „Für Tollität Andreas I. und Sabine I. ist der Tulpensonntag zwar der Höhepunkt der Session, aber zweifelsohne auch der Abschluss einer traumhaften Session. Die beiden schaufelten die Kamelle mit Leibeskräften und gaben noch mal alles. Ebenso wie die fröhlichen Cowboys (Grenzland Cowboys), das Fuchsrudel (SUS Herzogenrath) oder die Eiskönigin (Straßer Nachbarn), um einige der tollen Gruppen zu nennen.“ (AZ, Montag, 11.02.2013).

SuS 1919 Herzogenrath e.V.
All Rights Reserved

Vereinsanschrift

SuS 1919 Herzogenrath e.V.

PSF 1444

52114 Herzogenrath